Kulturprojekt


Flyer 2019

03.07.2019
Die „Eifel-Gäng“ überfällt Kelz

Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und Manfred Lang gastierten im Rahmen der Kulturtage in der Gemeinde Vettweiß am 3. Juli 2019
in der Alten Schmiede Kelz

 

Die Alte Schmiede war bis auf den allerletzten Platz besetzt. Auf der Bühne prangte ein rotes Sofa, ein Tisch und Stühle als Requisiten für den Auftritt der „Eifel-Gäng“. Und dann kamen sie: Günter Hochgürtel im Trenchcoat, mit Zigarre, Sonnenbrille und Hut im Stil von Al Capone, Manfred (Manni) Lang in der Soutane und mit der Mistforke. Als letzter kämpfte sich Ralf Kramp im Jägeroutfit mit Brille und Flinte durch das Publikum, um auf die Bühne zu kommen.

Dort angekommen, sitzt der erste Lacher sofort: „Das müssen sie sich vorstellen,“ ruft die Gäng ins Publikum, „da sperren die uns im Kulturhaus einfach ein …“ Das Kulturhaus auf der anderen Straßenseite diente den dreien als Backstage. Nach dieser Begrüßung hatten sie die Lacher natürlich auf ihrer Seite. 

Und dann kam es Schlag auf Schlag in dem  großartigen Improvisationstheater, in dem einer singt, einer liest und einer „schreit das Publikum an“, so der O-Ton der Ansage von Günter Hochgürtel.

Egal ob es um das „Schmartphone“ ging und die so schreckliche Geschichte der just nach ihrem Mann verstorbenen evangelischen Pastorenwitwe, die Manni Lang zum großen Teil vor der Bühne zum Besten gab, oder die köstlichen „Zugaben-Kurz-Krimi-Geschichten“ von Ralf Kramp, die Protagonisten hatten die Lacher auf ihrer Seite. Dazu kamen die passenden Eifel-Songs von Günter Hochgürtel - auch zum Mitsingen – und der Abend war von Beginn bis zum Ende perfekt.

 

Und der Gag am Anfang, so stellte sich später aus gut unterrichteten Kreisen heraus,  war keiner: versehentlich hatte jemand die Künstler wirklich im Kulturhaus eingeschlossen und sie konnten nur durch ein Fenster im Erdgeschoß klettern, um auf die andere Straßenseite zur Schmiede und ihrem Auftritt zu kommen. So kann’s gehen, wenn Kelz von der „Eifel-Gäng“ überfallen wird ….

 

Text: Dagmar Hofmann, KULTURprojektKELZ

Bildquelle: Klara Lensing





Download
2019_Jahres-Flyer_.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.2 KB

Quelle: Dürener Zeitung vom 14.04.2018
Quelle: Dürener Zeitung vom 14.04.2018

19.03.2018

KulturProjekt Kelz geht ins dritte Jahr

Am Freitag, dem 16.03.2018 haben die Kultur- und Naturfreunde Kelz, Partner, Freunde und Förderer zum Grünkohlessen ins Kulturhaus eingeladen. Hierbei wurde sowohl ein Rückblick auf das Kulturprojekt Kelz der Jahre 2016/2017 und ein Ausblick auf die Jahre 2018/201 gehalten.