NEWS


11. Dezember 2018
Adventlicher Seniorennachmittag
im Pfarrheim



Am Dienstag, dem 11. Dezember 2018 hatte das Kelzer Seniorenteam (Brigitte Wirtz, Gerda Ley, Maria Klein, Uschi Weyers) mit dem Ortsvorsteher Günter Jäger
wieder alle Senioren ins Pfarrheim zu einem adventlichen Nachmittag eingeladen.

Brigitte Wirtz eröffnete den Nachmittag mit der Begrüßung des Ortsvorstehers Günter Jäger sowie alle Anwesenden auf das Herzlichste und wünschte Ihnen einen schönen Nachmittag, bei weihnachtlicher Unterhaltung, Kaffee und Kuchen, sowie ein leckeres Abendessen. Zu späterer Stunde konnte noch der Bürgermeister Joachim Kunth begrüßt werden.

Für weihnachtliche Unterhaltung sorgte ein Vortrag von Maria Klein (in der Weihnachtsbäckerei) und eine Weihnachtsgeschichte von Gerda Ley. Für die musikalische Begleitung sorgten neben Solveig Rothkopf, die lustigen chaotischen Musikanten aus Erftstadt.

Bürgermeister Joachim Kunth, Ortsvorsteher Günter Jäger und Maria Ecker als Vertreterin der Senioren bedankten sich beim Seniorenteam mit Geschenken für die Arbeit, die sie das ganze Jahr leisten. Das Seniorenteam in der Konstellation macht das bereits im 28. Jahr.

 

Die Senioren erhielten wie in jedem Jahr wieder ein Weihnachtsgeschenk, welches Leni Schäfer in Handarbeit eigens angefertigt hatte und einen Nikolaus. Ebenfalls erhielt der älteste anwesende Senior und die älteste Seniorin und die Fotografin Klara Lensing ein Geschenk.

 

Abschließend bedankte sich  Brigitte Wirtz, bei denen die zum Gelingen des adventlichen Nachmittags beigetragen haben und wünschte eine ruhige Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest sowie im neuen Jahr Gesundheit und viele heitere Momente.

von links: OV Günter Jäger, Uschi Weyers, Brigitte Wirtz, Gerda Ley, Maria Klein, BM Joachim Kunth
von links: OV Günter Jäger, Uschi Weyers, Brigitte Wirtz, Gerda Ley, Maria Klein, BM Joachim Kunth
die lustigen chaotischen Musikanten aus Erftstadt
die lustigen chaotischen Musikanten aus Erftstadt
von links: Klara Lensing, OV Günter Jäger, BM Joachim Kunth, Karl Wirtz
von links: Klara Lensing, OV Günter Jäger, BM Joachim Kunth, Karl Wirtz



Achtung: Die Kehrmaschine braucht den Patz zum Reinigen!

Achtung: Die Kehrmaschine braucht den Platz zum Reinigen! Achten Sie doch bitte darauf,
dass die Autos zumindest freitags nicht am Straßenrand der betroffenen Straßen stehen... 
 
In Kelz ist das die Michaelstrasse.

https://vettweiss.de/aktuelles/kehrmaschine.php


Artikel Dürener Zeitung vom 6. Dezember 2018


20.11.2018
Kulturhaus donnerstags geschlossen

Neue Regelung gilt ab sofort
Ab sofort ist das Kulturhaus in Kelz nur noch freitags bis montags geöffnet. Die Jahreshauptversammlung hat am
19. November dem Vorschlag des Vorstandes zugestimmt und gibt die Öffnungszeit am Donnerstag auf. Grund sind die leider sinkenden Besucherzahlen. Die kleinen Umsätze rechtfertigen weder Energieeinsatz noch Personalkosten.

Öffnungszeiten Kulturhaus:
Montags und Freitags ab 18:45 Uhr
Samstags mit Bundesliga ab 15.30 Uhr
Samstags ohne Bundesliga ab 18:.00 Uhr
Sonntags 10.00 bis 13.00 Uhr und ab 17.30 Uhr



20.11.2018

Freiwillig 30 – Mahnung zur Vorsicht

Vereinsinitiativen sind in Kelz meist ein leichtes Ding. So auch diese. An zwei Stellen in der Michaelstraße (Haupstroß) wurden zur Mahnung Schilder aufgehängt, die an unsere Kinder erinnern und gleichzeitig darum bitten, die Geschwindigkeit auf 30km/h zu drosseln. Verantwortungsbewusste Kraftfahrzeugführer machen das dann auch. Sie schauen, dass die Tachonadel sich nach links dreht. Bei den anderen ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Die sind mit nichts zu beeindrucken. Bis dann mal was passiert. Hoffentlich ist es dann zum Glück der Ball und nicht das Kind. Gerne darf man sich aber als Fußgänger auf der Michaelstraße auch angewöhnen, in diesen Fällen zu maßregeln und die Hand reduzierend nach unten bewegen. Auch, wenn man die Geschwindigkeit eigentlich nur sehr schwer einschätzen kann. Langsamer ist besser.


Klar, die Ortsumgehung soll kommen, die Trasse ist wieder als „vorrangig zu planen“ eingestuft. Bis dahin wird noch einige Zeit vergehen. Die Kelzer Vereine wollten so lange nicht warten und sind initiativ geworden. Unter der Federführung des Förderkreises St. Michael, finanziert durch die papiersammelnden Vereine konnten die Warnhinweise beschafft und montiert werden. Eine kleine Maßnahme, aber immerhin.


19.08.2018
EntenApp 

Liebe Kelzer, liebe Interessenten
unserer Ortschaft Kelz

Nach der Gemeinde Vettweiß, biete ich in meiner Funktion als Ortsvorsteher, ab sofort einen Info-Service per WhatsApp an. Neben der Kelzer Homepage sowie den sozialen Medium Facebook, werden mit den „EntenApp-News“ interessante Neuigkeiten rund um die Ortschaft Kelz über den Messenger-Dienst WhatsApp direkt auf das Handy verschickt – kurz und aktuell. Der WhatsApp-Service funktioniert über eine Broadcast-Liste. Im Unterschied zu den bekannten WhatsApp-Gruppen im Familien- oder Freundeskreis ist hier ein Gruppenchat nicht möglich, damit die Handynummern der Nutzer geschützt sind. Weitere Infos gibt es rechts zum Download.

Download
EntenApp
20180818 ov infomiert über entenapp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.2 KB