NEWS



Artikel Dürener Zeitung vom 11.09.2019

Dieser Artikel ist in der Dürener Zeitung Ausgabe vom 11.09.2019, Seite 17, erschienen:

https://epaper.zeitungsverlag-aachen.de/2.0/article/275b6b6003



Berlin.Macht.Männer

KulturLesezeit mit Maren Friedlaender am Sonntag,
15.09.2019 im Kulturhaus Kelz

 

Was riskieren Politstars, um ihre Karrieren zu retten? 

Diese Frage hat Maren Friedlaender, die in Kiel geborene Schriftstellerin, die jetzt in Köln lebt, vielleicht dazu veranlasst dieses Buch zu schreiben. 

Dass sie sich diese Frage stellte, war sicherlich ihrem beruflichen Weg geschuldet, der sie nach dem Studium der Psychologie zuerst zur Bild-Zeitung und dann zum ZDF in das Innenpolitik-Ressort führte.

Das war noch in der „Bonner Republik“, wo sie den damals mächtigen Männern sehr nahe kam und sehen und spüren konnte, wie Macht Menschen verändert. 

Und manchmal sind es auch die Liebesbeziehungen, die Politiker scheitern lassen. Im Kontext zwischen Macht, Karriere und Liebe ist das Buch „Berlin.Macht.Männer“ angesiedelt. Es wirft einen Blick hinter die Kulissen – sowohl die menschlichen als auch die politischen – und beschreibt die Obsession des fiktiven Kanzlers Uwe Henning zu einer Frau, die durch ihr selbstverständliches Leben zwischen Jet-Set und „altem Geld“, scheinbar für ihn zur Gefahr wird. Und dann ….

Dieses „dann“ wurde natürlich nicht aufgelöst, denn lesen sollten ja die Zuhörer selbst. Trotzdem zog die offene,  und dem Publikum zugewandte Art von Frau Friedlaender sie in ihren Bann und was um 16:00 Uhr bei Kaffee und Kuchen begann, endete weit nach 18:00 Uhr in intensiven Gesprächen mit der Schriftstellerin.

Der Büchertisch der Buchhandlung Backhaus wartete nicht nur mit dem vorgestellten Titel auf, sondern hatte auch „Rheingolf“, das erste Buch von Frau Friedlaender,  und „Die Macht am Rhein“, ein Gemeinschaftswerk von Maren Friedlaender und Olaf Müller mit im Gepäck.

Olaf Müller stellt am 3. November am gleichen Ort, zur gleichen Zeit sein neues Buch „Allerseelenschlacht“ vor. Vielleicht kommt dann auch Frau Friedlaender dazu und wir können auch über ihr Gemeinschaftswerk etwas von beiden erfahren. 

 

Text: Dagmar Hofmann

Bilder: Holger Hofmann



Patrozinium der Gemeinde St. Michael am Sonntag 29.09.2019 in Kelz
Für die Gestaltung dieses Wortgottesdienstes am Sonntag, 29.09., um 10.30 Uhr hat der Förderkreis St. Michael Kelz e.V. sich etwas Besonderes einfallen lassen: Einen Gottesdienst mit Live-Musik von „Spirit“. Der Klang von „Spirit“ setzt sich zusammen aus Gitarre, Bass, Schlagzeug, E-Piano, Oboe, Keyboard und diversen Percussions. Allerdings kann sich auch derstarke Solo- und mehrstimmige Gesang hören lassen. Außerdem greift die Band auf ein breites und somit abwechslungsreiches Repertoire zurück. Der „etwas andere Gottesdienst“ – nicht nur, aber auch für junge Menschen. Wir laden Sie herzlich ein, an diesem besonderen Gottesdienst teilzunehmen. 



9. September 2019

„Zwischen Sex und 60 – mit Vollgas in die zweite Lebenshälfte“

Ein Kabarettabend mit der Münchener Kabarettistin Angelika Beier

am Samstag, 07.09.2019 in der Alten Schmiede Kelz

 

Die Alte Schmiede ist mit rotem Licht – passend zum Abend und Titel „Zwischen Sex und 60“ – akzentuiert,  die Zuschauer sitzen erwartungsvoll auf ihren Plätzen. Da kommt „Iwanka“, die erste Rolle von Angelika Beier,  durch das Publikum auf die Bühne und erzählt das mit den Männern und Frauen aus ihrer - der Sicht der Klofrau,  mit einem satirischen Klolied. Dann wandelt sich Iwanka hinter einem Paravent in Fanny, die zuerst einmal das Publikum in das Geschehen mit einbezieht, sie wählt aus der ersten Reihe „das Opfer des Abends“, einen Mann, Karl Heinz und aus der zweiten Reihe eine Frau, Monika. Diese beiden spielen an diesem Abend die Stichwortgeber. Und nun geht es Schlag auf Schlag: früher bekam sie von ihrem Liebsten Reizwäsche geschenkt, heute einen Thermomix. Früher gab es Sexfilmchen als „Vorspeise“ im Fernsehen, heute Kochsendungen. Damit ist klar: „Essen ist der Sex des Alters“ und danach gibt es zur  Melodie von „Je t’aime“ gleich die ganze französische Menükarte gesungen, mit entsprechender Mimik und Gestik, dazu.

Angelika Beier feiert ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum, fühlt sich wie 39 und schlüpft mit dieser persönlichen Mischung aus Erfahrung und Jung-Geblieben-Sein perfekt wandlungsfähig in die Rollen der Gisa aus Gießen mit blonder Perücke und Karohemd, die ihren Willi nach der Lektüre von „Shades of Grey“ zu Handfesselsex überredet, die übriggebliebene Hippiefrau Josefine, die Flaschen sammelt um sich ihren Traum von Sansibar zu erfüllen und die herrliche Tante Else, die die Vorzüge von Callboy Chris vorliest und seine Rabattgewährung nicht unbedingt zu ihren Gunsten auslegen kann. Aber auch die „Ersatzteil-Schönheits-Chirurgie“ wird aufs Korn genommen, da tritt die Freundin vom Boxer Vladimir auf und erzählt die Weltreise ihrer Verschönerungen, die ihr Boxer ihr bezahlt. Bei dieser Nummer kommt auch Karl Heinz aus dem Publikum wieder zu Wort und mit dem Hinweis, dass seine Frau ja vielleicht auch ein wenig Verschönerung gebrauchen könnte, wird er ebenso um Bezahlung gebeten. Doch Karl Heinz gibt schlagfertig zurück: „Ich bin Heimwerker“, das bringt sogar die Künstlerin zum Lachen.

Doch der Abend bietet auch Nachdenkliches: Songs über die eigenen Ängste, insbesondere das Scheitern auf der Bühne oder „Moral gibt’s halt nicht“ über den sittlichen Verfall, setzen auf Gegensätze zu den Lachern. Diese Nachdenklichkeit macht diesen Abend mit der großartigen, temperamentvollen Kabarettistin, die selbst viel Spaß an der Arbeit auf der Bühne hat, aber auch erst rund. Mit dem „Liebeslied für Männer“, das wieder die Putzfrau Iwanka zum Besten gibt, endet ein überaus vergnüglicher Abend in der ausverkauften Alten Schmiede und entlässt das Publikum mit vielen neuen, humorvollen  Einsichten zum Thema und der Erkenntnis: „Das Leben ist zu schön, um es zuhause auf der Couch zu vertrödeln“.

 

Text: Dagmar Hofmann

Bilder: Holger Hofmann




Erstkommunion 2020 in der Pfarre St. Marien, Vettweiß

Zur Vorbereitung auf die Erste Heilige Kommunion laden wir alle katholischen Kinder ein, die nach den Sommerferien im dritten Schuljahr sind. Es ist geplant, dass die katholischen Kinder, die die Grundschulen Kelz und Vettweiß besuchen, nach den Sommerferien von uns angeschrieben werden. Die Eltern der Kinder, die andere Schulen besuchen bzw. die bis Ende September kein Anschreiben von uns erhalten haben und die auch im nächsten Jahr in der Pfarre St. Marien zur ersten Hl. Kommunion gehen möchten, sind gebeten, sich mit Gemeindereferentin Ruth Jannes in Verbindung zu setzen. Die Termine für die Anmeldung zur Erstkommunion entnehmen Sie bitte dem Anschreiben, das nach den Sommerferien verschickt wird. Da die Anzahl der erwarteten Kommunionkinder erfreulicherweise höher als in den Vorjahren ist, bieten wir am 26.04.2020 einen zusätzlichen Erstkommuniontermin an. Diesen Termin empfehlen wir besonders den Kommunionkindern aus Disternich, Gladbach, Müddersheim und Sievernich. Die Erstkommunionmessen feiern wir im Jahr 2020 an folgenden Sonntagen:

 

für die Gemeinden

am

Jakobwüllesheim / Kelz / Lüxheim - Weißer Sonntag (2. Sonntag der Osterzeit)

19.04.2020 

um 11.00 Uhr

Disternich / Gladbach / Müddersheim / Sievernich - 3. Sonntag der Osterzeit

26.04.2020 

um 9.00 Uhr

Frangenheim / Froitzheim / Ginnick / Soller / Vettweiß - 3. Sonntag der Osterzeit

26.04.2020

um 11.00 Uhr

 



19.08.2018
EntenApp 

Liebe Kelzer, liebe Interessenten
unserer Ortschaft Kelz

Nach der Gemeinde Vettweiß, biete ich in meiner Funktion als Ortsvorsteher, ab sofort einen Info-Service per WhatsApp an. Neben der Kelzer Homepage sowie den sozialen Medium Facebook, werden mit den „EntenApp-News“ interessante Neuigkeiten rund um die Ortschaft Kelz über den Messenger-Dienst WhatsApp direkt auf das Handy verschickt – kurz und aktuell. Der WhatsApp-Service funktioniert über eine Broadcast-Liste. Im Unterschied zu den bekannten WhatsApp-Gruppen im Familien- oder Freundeskreis ist hier ein Gruppenchat nicht möglich, damit die Handynummern der Nutzer geschützt sind. Weitere Infos gibt es rechts zum Download.

Download
EntenApp
20180818 ov infomiert über entenapp.pdf
Adobe Acrobat Dokument 163.2 KB


Öffnungszeiten Kulturhaus:
Montags und Freitags ab 18:45 Uhr
Samstags mit Bundesliga ab 15.30 Uhr
Samstags ohne Bundesliga ab 18:.00 Uhr
Sonntags 10.00 bis 13.00 Uhr und ab 17.30 Uhr



Abfall- Leerungstermine Kelz 2019

Download
Abfall- Leerungstermine Kelz 2019
Leerungstermine_Kelz_2019 .pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB


Achtung: Die Kehrmaschine braucht den Patz zum Reinigen!

Achtung: Die Kehrmaschine braucht den Platz zum Reinigen! Achten Sie doch bitte darauf,
dass die Autos zumindest freitags nicht am Straßenrand der betroffenen Straßen stehen... 
 
In Kelz ist das die Michaelstrasse. 
https://vettweiss.de/aktuelles/kehrmaschine.php