Archiv


03.07.2019
Die „Eifel-Gäng“ überfällt Kelz

Günter Hochgürtel, Ralf Kramp und Manfred Lang gastierten im Rahmen der Kulturtage in der Gemeinde Vettweiß am 3. Juli 2019
in der Alten Schmiede Kelz

 

Die Alte Schmiede war bis auf den allerletzten Platz besetzt. Auf der Bühne prangte ein rotes Sofa, ein Tisch und Stühle als Requisiten für den Auftritt der „Eifel-Gäng“. Und dann kamen sie: Günter Hochgürtel im Trenchcoat, mit Zigarre, Sonnenbrille und Hut im Stil von Al Capone, Manfred (Manni) Lang in der Soutane und mit der Mistforke. Als letzter kämpfte sich Ralf Kramp im Jägeroutfit mit Brille und Flinte durch das Publikum, um auf die Bühne zu kommen.

Dort angekommen, sitzt der erste Lacher sofort: „Das müssen sie sich vorstellen,“ ruft die Gäng ins Publikum, „da sperren die uns im Kulturhaus einfach ein …“ Das Kulturhaus auf der anderen Straßenseite diente den dreien als Backstage. Nach dieser Begrüßung hatten sie die Lacher natürlich auf ihrer Seite. 

Und dann kam es Schlag auf Schlag in dem  großartigen Improvisationstheater, in dem einer singt, einer liest und einer „schreit das Publikum an“, so der O-Ton der Ansage von Günter Hochgürtel.

Egal ob es um das „Schmartphone“ ging und die so schreckliche Geschichte der just nach ihrem Mann verstorbenen evangelischen Pastorenwitwe, die Manni Lang zum großen Teil vor der Bühne zum Besten gab, oder die köstlichen „Zugaben-Kurz-Krimi-Geschichten“ von Ralf Kramp, die Protagonisten hatten die Lacher auf ihrer Seite. Dazu kamen die passenden Eifel-Songs von Günter Hochgürtel - auch zum Mitsingen – und der Abend war von Beginn bis zum Ende perfekt.

 

Und der Gag am Anfang, so stellte sich später aus gut unterrichteten Kreisen heraus,  war keiner: versehentlich hatte jemand die Künstler wirklich im Kulturhaus eingeschlossen und sie konnten nur durch ein Fenster im Erdgeschoß klettern, um auf die andere Straßenseite zur Schmiede und ihrem Auftritt zu kommen. So kann’s gehen, wenn Kelz von der „Eifel-Gäng“ überfallen wird ….

 

Text: Dagmar Hofmann, KULTURprojektKELZ

Bildquelle: Klara Lensing



14.05.2019

Kelzer Senioren op Tour
Auf Einladung des Seniorenteam St. Michael Kelz machten, die Senioren am Dienstag, dem 14. Mai 2019 einen Ausflug unter dem Motto: „Mir mache zosamme ene schöne Dach in Kölle“. 

Um 10:00 Uhr startete der Bus der Firma Bank und Sohn aus Zülpich, vom Pfarrheim in Kelz mit 53 Senioren nach Köln. 
Mit einer Stadtrundfahrt und einem qualifizierten Reiseleiter, unter dem Motto „Kölle es e Jeföhl“
begann Tag in Köln. Nach der Stadtrundfahrt ging es zum gemeinsamen Mittagessen ins Brauhaus „Sion“.  Anschließend gab es Gelegenheit zum Besuch der Altstadt /Rheinpromenade oder einer Shoppingtour
bevor es um 16:30 Uhr hieß, Leinen los für die KD-Panaoramaschifffahrt auf dem schönen Rhein.
Um 18:15 Uhr traten wir die Heimreise an, sodass wir gegen 19:00 wieder zurück in Kelz waren.


25.03.2019
3. Schockturnier im Kulturhaus Kelz
Am 23. März 2019 fand im Kulturhaus Kelz die 3. Ortsmeisterschaft im Schocken statt. Insgesamt gingen 40 Einzelspieler für 10 Mannschaften an den Start. In dem von Sebastian Kranz und Günter Jäger nach den Kelzer Schock Regeln organisierten Turnier, wurden insgesamt 8 Runden gespielt.

Download
Bericht 3. Schockturnier
Bericht Schockturnier 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 455.0 KB


09.03.2019
Kulturschmaus im Kulturhaus in Kelz
Am Freitagabend, dem 08.03.2019 war im Kulturhaus Fischessen begleitet mit Musik 
von Markus Lingscheid angesagt. Ein schöner geselliger Abend bei leckerem Essen und

guter Unterhaltung. 



13.02.2019
Karnevalistischer Seniorennachmittag
im Pfarrheim




Am Dienstag, dem 12.02.2019 hatte das Kelzer Seniorenteam (Brigitte Wirtz, Gerda Ley, Maria Klein, Dagmar Holz) wieder alle Senioren ins Pfarrheim zu einem karnevalistischen Nachmittag mit bunter Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen eingeladen. 

Brigitte Wirtz eröffnete den karnevalistischen Nachmittag und begrüßte Klara Lensing die Haus- und Hoffotografin, Alleinunterhalterin Solveig Rothkopf sowie Hans-Josef Sewelies Drehorgelspieler.

Nachdem sich alle Besucher mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, eröffnete das Seniorenteam den Nachmittag mit einer Gesangseinlage. Danach folgte ein Zwiegespräch von Maria Klein mit Annemie Jülich und Gerda Ley hatte ebenfalls was zu erzählen. Dann folgten die närrischen Beiträge Schlag auf Schlag, die kleinsten der KG Fidele Jonge Kelz, die Höppermötzje, gaben eine Tanz zu besten, gefolgt vom Mariechen Milena Thomas, das Tanzduo, die Kelzer Blömche und die Garde. Abgerundet wurden diese Tanzeinlagen mit einem Flashmop von allen Gruppen gemeinsam.

 

Abschließend dankte Brigitte Wirtz im Namen des Seniorenteam allen ganz herzlich, die zum Gelingen des närrischen Nachmittags beigetragen haben.



Sternsingeraktion 2019

 

„Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“
– so lautet das Motto der Sternsingeraktion 2019. 

 

In diesem Jahr sammelten die Sternsinger in Kelz
1.504,83 € für die armen Kinder in Peru und weltweit. 

 

Allen, die zu diesem tollen Ergebnis mitgeholfen haben herzlichen Dank. Vielen Dank auch den 38Messdienern, Kommunionkindern und Grundschulkinder sowie den

Begleitern und Helfern.